Lesestatistik 2013

Nachfolgend nun meine

Lesestatistik 2013:

60 Bücher (Stand 31.12.2013)
21.290 Seiten

Ø pro Tag:                  0,16 Bücher    58,3 Seiten

Ø pro Woche:             1,15 Bücher    409,4 Seiten

Ø pro Monat:              5 Bücher         1774,2 Seiten

Buch mit den meisten Seiten:

Buch mit den wenigsten Seiten:

Am meisten gelesene Autoren:

Top 3 Autoren:

Richtig gut haben mir alle Bücher von Poppy J. Anderson gefallen. Sie schreibt wunderbar gefühlvolle, witzig-spritzige und durchdachte Geschichten und das sehr intensiv und anschaulich, sodass ich stets das Gefühl habe mittendrin zu sein. Von ihrer Titans-Reihe konnten mich bisher alle Teile vollends überzeugen und auch konnte sie mich mit ihren Kurzromanen durchaus verzaubern.
Die offene Art und ihr Geschick die Fans in ihrem Facebookaccount am Entstehen ihrer neuen Werke teilhaben zu lassen, machen mir Poppy J. Andersen so sympathisch, dass sie innerhalb kürzester Zeit zu meinen Lieblingsautoren zählt. Ich hoffe auch in den nächsten Jahren noch viel von ihr zu lesen.

Top 3 Bücher:

Überrascht hat mich im Jahr 2013 Simone Elkeles mit „Du oder das ganze Leben„. Ich hatte keine großen Erwartungen, weil ich es eigentlich auch nur gelesen habe, weil ich sonst gerade nichts anderes hatte. Dann war ich so fasziniert von dem Schreibstil und der Story, das ich in Null Komma Nix das und die beiden Nachfolger „Du oder der Rest der Welt“ und „Du oder die große Liebe“ in mich aufgesogen habe. Einfach Klasse die Reihe.

Flops:

Maßlos enttäuscht hat mich „Shades of Grey“ von E.L. James. Aber das vielleicht auch nur, weil ich mit zu hohen Erwartungen an die ganze Sache rangegangen bin. Diese vielen positiven Rezensionen veranlassten mich dann doch dieses Buch zu lesen, aber nun ja, es konnte mich einfach nicht überzeugen.

Und um Nora Roberts „Der verborgene Stern“ schlich ich schon lange rum, so hat mich der Klappentext immer neugierig gemacht. In diesem Fall aber hielten mich die überwiegend schlechten Rezensionen davon ab es zu lesen. Irgendwann wollte ich mir dann doch eine eigene Meinung bilden und wurde auch davon enttäuscht. *grml* So sehr, das ich es nach einem dreiviertel Jahr immernoch nicht geschafft habe eine Rezension darüber zu schreiben. Das werde ich nun auch nicht mehr machen. Lieber vergessen.

Abgebrochen:

  • Weihnachtsengel gibt es doch von Susan Wiggs
  • Was allein das Herz erkennt von Luanne Rice
  • Das Glück wartet in Virgin River von Robyn Carr (hier hadere ich aber noch mit mir, ob ich nicht doch noch weiterlese. Ich bin eigentlich ein großer Fan der Virgin River-Reihe, aber hier will der Funke nicht so recht überspringen)

Hauptgenre war definitiv mit weitem Abstand Romantik.

Mit Abstand die meisten Bücher gelesen von Mira-Taschenbuch Verlag.

Die meisten Romane im E-Book-Format gelesen.

Hier noch meine gelesenen Bücher in Alphabetischer Reihenfolge (Autoren):

Alderson, Sarah

Andersen, Susan

Anderson, Poppy J.

Bond, Stephanie

Bartsch, Carina

Carr, Robyn

Dahl, Victoria

Day, Sylvia

  • Crossfire 01 – Versuchung

Elkeles, Simone

Faith, Katelyn

  • Gefährliche Verlockung

Glines, Abby

Gier, Kerstin

Gibson, Rachel

Hinz, Melanie

  • Durch den Sommerregen

Hodkin, Michelle

James, Julie

James, E.L.

Koppold, Katrin

  • Aussicht auf Sternschnuppen

Kleypas, Lisa

Miller, Linda Lael

Mallery, Susan

Moyes, Jojo

Oliver, Lauren

Popescu, Adriana

Phillips, Carly

Ragan, Theresa

  • Plötzlich Vater

Roberts, Nora

  • Der verborgene Stern

Raven Michelle

Schuster, Marina

  • Küss mich Santa
  • Die McDermotts Band 01 – Niemals

Schuchard, Edna

  • Mr. Hundertausend Volt

Stacey, Shannon

Young, Samantha

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.