[Tutorial] Schnittmusteraufbewahrung

Guten Abend,

ich habe für Euch zum Abend noch ein kleines Tutorial. Diesmal geht es um die Aufbewahrung meiner Schnittmuster. Lange habe ich überlegt wie ich sie lagere, vor allem die großen Schnittmuster nehmen ganz schön viel Fläche ein. Die einzelnen Schnitteile hielt ich immer mit einer großen Büroklammer zusammen und stapelte dann alle Schnittmuster übereinander. Suchte ich dann mal ein bestimmtes musste ich immer erst alle rauszotteln. Inspiriert von Fethis Kreativbude habe ich jetzt eine passable Lösung gefunden.

Fehlt Dir auch noch eine gute Möglichkeit Deine Schnittmuster aufzubewahren? Dann findest Du hier eine Anleitung zur passenden Schnittmusteraufbewahrung!


Was Du brauchst:

  • Klopapierrollen, Küchenrollen oder Rollen in verschiedenen Größen
  • Schnittmuster
  • Filzstift
  • ggf. Säge oder Schere

So geht’s:

  1. Wenn notwendig kürze zu lange Rohre in die für Dein Schnittmuster passende Größe. Ich hatte hier u.a. Rohre aus sehr dicker Pappe, deshalb hantiere ich auf dem Foto mit der Säge. Eine Küchenrolle bekommt man auch mit einer normalen Haushaltsschere kürzer.

  1. Rolle nun die Schnittmuster sehr klein und stecke sie in die Rolle

  1. Beschrifte die Rolle mit dem Namen des Schnittes und gegebenenfalls der zugeschnittenen Größe

  1. Und fertig ist Eure neue Schnittmusteraufbewahrung.

Für mich ist es eine tolle Lösung. Wenn ich einen Schnitt nutzen möchte, muss er sich noch etwas entrollen. Dafür nutze ich Türstopper als Nähgewichte. Diese Art von Nähgewichten hat sich bisher sehr gut bewährt. Jetzt fallen zwar unsere Türen einfach zu, aber dafür habe ich keine Probleme mehr meine Schnittmuster akkurat auf den Stoff zu übertragen. J

Viel Spaß beim nachmachen!

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.