[Reise] Ein Tag auf dem Meer

Was macht man eigentlich einen ganzen Tag auf See? Manch einer mag denken, dass es langweilig wird. Aber nicht doch, die AIDA hat ganz viele Highlights zu bieten. Aber auch wenn dann nichts für einen dabei ist, gibt es noch die Möglichkeit an Deck, in der Lounge oder auf einen der zahlreich vorhandenen anderen Sitz- und Liegemöglichkeiten die Seele baumeln zu lassen, einfach mal ein Buch zu lesen oder aufs Meer hinaus zu gucken. Es ist für jeden etwas dabei. Unser Tag verlief ungefähr so:

Morgenstund hat Gold im Mund. Deshalb sind wir heute schon vor Sonnenaufgang aufgestanden um diesen vom Außendeck zu erleben. Und das hat sich wirklich gelohnt. Den gÖTTERGATTEN musste ich etwas überreden schon aufzustehen, er wäre lieber noch liegengeblieben. Aber was tut Mann nicht alles für seine Frau. Wir genossen in der morgendlichen Stille einen traumhaften Sonnenaufgang.

Anschließend sind wir im Marktrestaurant frühstücken gegangen und starteten in den ersten Seetag. Nach dem Frühstück trennten sich erstmal unsere Wege. Der gÖTTERGATTE entschied sich für Volleyball auf dem Außendeck, während ich im Fitnessstudio ein bisschen Rad gefahren bin. Ich musste mich noch etwas vorbereiten auf unsere Radtour, die in Lissabon stattfinden sollte. Nachdem wir uns danach wieder getroffen und uns frisch gemacht haben, schauten wir im Theatrium die Ausflugspräsentation zu unserem nächsten Zielhafen Cádiz an. Danach genossen wir das wunderbare Wetter auf dem Außendeck, was nur noch bis zum frühen Nachmittag anhalten sollte.

Zu Mittag aßen wir wieder im Marktrestaurant. Im Anschluss gingen wir wieder getrennte Wege. Ich machte mich auf in den Spabereich, denn ich hatte einen Termin für eine große Maniküre mit Massage. Das war sehr entspannt. Mein gÖTTERGATTE schlenderte in der Zwischenzeit über das Schiff und hielt auf dem Aussichtsdeck am Bug die Nase in den Fahrtwind. Trotz des etwas schlechter werdenden Wetters trafen wir uns danach am Pooldeck, nutzten die Bar-Aktion und genehmigten uns eine Eisschokolade mit Schuss.

Bevor es zum Abendbrot ging entspannten wir in der AIDA-Lounge und hörten uns bei ein paar Cocktails Urlaubstipps der Reiseberater im Theatrium an, um uns schon mal auf eine neue AIDA-Reise einzustimmen 😉

Ich machte beim Foto-Wettbewerb „Das schönste Lächeln“ mit. Ich gab mein Bestes, aber gewonnen habe ich leider nicht, denn gegen Kinder hatten wir Erwachsenen Teilnehmer einfach keine Chance.

Zum Abschluss des Tages saßen wir im Theatrium und schauten uns gegen 21 Uhr die AIDA Stars an. Die Sänger/innen stellten sich vor und sangen in einer Soloperformance ihr Lieblingslied. Auch die Tänzer und Akrobaten lieferten eine tolle eigene Show ab.

Ein toller Tag liegt hinter uns, ich liebe die Seetage an Bord der AIDA. Das frühe aufstehen führte jedoch dazu, dass wir schon recht zeitig müde waren. Bevor wir aber in unsere Kabine verschwanden und schlummerten, machten wir noch einen nächtlichen Spaziergang über das Außendeck.

Wir freuten uns auf den ersten Zielhafen Cádiz.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.