[Reise] 02.08.2017 Kühlungsborn

Nun war der letzte Tag angebrochen. Das Wetter zeigte sich noch einmal von seiner besten Seite, die Sonne lachte. Und wir machten uns auf den Weg in das schöne Kühlungsborn. Diesen Ort besuchen wir immer wieder gerne. Schon als Kind erinnere ich mich dort gewesen zu sein. Meine Familie glaubt ja, ich wäre dort mit meinen vier Jahren schon dem damals sechsjährigen Göttergatten auf dem Spielplatz begegnet. Nur wussten wir damals noch nicht, dass wir uns zwanzig Jahre später für immer aneinander binden würden. Wie rührend.

Wie dem auch sei. Wir entschieden uns dieses Mal nicht etwa das Auto nach Kühlungsborn zu nehmen, sondern den berühmten Molli. Wir stiegen also am Bahnhof in Bad Doberan in die Bäderbahn und ließen uns über Heiligendamm bis nach Kühlungsborn West kutschieren.

Wir spazierten nun vom Bahnhof West zu Strand und liefen die Strandpromenade entlang. Wir spielten ein bisschen an den Einstellungen unserer Kameras und schossen zahlreiche Fotos.

Wir aßen ein kleines Mittagessen mit Blick auf das Meer bei einem Italiener. Danach liefen wir gemütlich zur Seebrücke. Die Temperaturen zählten an die 26°Grad, jedoch zog es sich zunehmend zu. Die Leute am Strand ließen sich davon aber nicht vertreiben.

Nach zwei Stunden entschlossen wir uns zum Bahnhof Kühlungsborn Ost zu laufen und den Rückweg mit dem Molli in Angriff zu nehmen.

Wir stiegen in Bad Doberan Mitte wieder aus und genehmigten uns in der Bäckerei „Sparre“ noch ein Käffchen und ein leckeres Stück Kuchen bevor wir uns zurück ins Hotel Schwiegermama machten.

Das nenne ich doch mal einen entspannten letzten Urlaubstag. Am nächsten Tag ging es wieder nach Leipzig, wo wir am Wochenende neben einem Schulanfang des Sohnes einer Freundin noch weiter relaxten. Wir mussten schließlich erholt wieder auf Arbeit erscheinen.

Please follow and like us:

0 Gedanken zu „[Reise] 02.08.2017 Kühlungsborn

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.