[Reise] Urlaub in Deutschland – Hansestadt Wismar

Neuer Tag – neues Ausflugsziel. Wir haben uns diesen Ostseeurlaub vorgenommen jeden Tag wenigstens einen Ort zu besuchen, den wir noch nicht kennen, bzw den ich noch nicht kenne. Da der gÖTTERGATTE ja nunmal hier aufgewachsen ist, hat er auch schon viel mehr gesehen als ich. Mit dem Gespensterwald in Nienhagen am Tag zuvor (siehe hier) haben wir das schon mal erfüllt. Und auch an unserem zweiten Urlaubstag konnten wir das Vorhaben erfüllen. Lest selbst, wo wir den Tag verbracht haben!

Ankommen in der Hansestadt

Gleich nach dem Frühstück haben wir uns auf den Weg gemacht. Wir fuhren über Landstraßen vorbei an Wiesen und Feldern und kamen nach ca. einer Stunde in der schönen Hansestadt Wismar an. In Hafennähe suchten wir uns einen Parkplatz, es war noch nicht viel los. Durch das Wassertor liefen wir die wegführende Straße Spiegelberg entlang bis zur Kirche St. Nicolai. Diese gilt als Meisterwerk der Spätgotik im nordeuropäischen Raum (Quelle Wikipedia). Die an der Kirche gelegene Schweinsbrücke über der Grube zieren vier kleine Bronzeschweine in unterschiedlichen Posen.

Marienkirche und Marktplatz

Weiter ging es ein Stückchen den Mühlenbach entlang, bevor wir dann Richtung Süden eine Einkaufsstraße passierten. Am Turm der ehemaligen Marienkirche legten wir einen Fotostop ein. Der historische Marktplatz mit seinem Wahrzeichen Wasserkunst ist ebenfalls ein Highlight unseres Stadtrundgangs.

Lindengarten

Einen Abstecher haben wir noch in der wunderschönen, gut erhaltenen Parkanlage Lindengarten am Mühlenbach gemacht. Im Anschluss haben wir im Café Glücklich gleich um die Ecke der Schweinsbrücke ein kleines Mittagessen zu uns genommen.

Hafen

Dann sind wir entlang des Mühlenbachs zum Hafen spaziert und haben uns dort noch ein bisschen umgesehen. Auf den Rückweg zum Parkplatz hatten wir nochmal einen tollen Blick auf die prachtvolle Kirche St. Nicolai, die sich über die Stadt erhebt.

Abschluss

Am Nachmittag waren wir dann schon wieder in Bad Doberan. Wismar war eine wirklich sehr schöne Stadt mit vielen Fachwerkshäusern und historischen Bauwerken. Sie ist auf jedenfall einen Besuch wert. In Doberan haben wir am späten Nachmittag noch einen kleinen Spaziergang unternommen. Abends sind wir dann vom vielen Laufen ins Bett gefallen. 🙂

Ihr dürft gespannt sein, wie es die nächsten Tage noch weitergeht.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.