[Reise] Österreich – Grundlsee, Toplitzsee, Kammersee

Wir schreiben leider schon den letzten Tag unserer Österreichreise. Den wollten wir natürlich in vollen Zügen genießen. Auf Empfehlung der Pensionsbesitzer wollten wir die Drei-Seen-Tour vom Grundlsee aus machen. Das Wetter sollte wieder vielversprechend werden, tatsächlich das letzte Mal. Pünklich ab dem nächsten Tag, unserer Heimreise, wurde das Wetter mit Regen und sinkenden Temperaturen zunehmend schlechter. wir hatten uns die perfekte Woche ausgesucht.

Schiff Ahoi

Nach dem Frühstück fuhren wir mit dem Auto in das kleine Städtchen Grundlsee, von wo aus die Drei-Seen-Tour starten sollte. Wir fuhren zu allererst mit dem Schiff über den größten der drei Seen, dem Grundlsee.

Fußmarsch

Vom Grundlsee aus erreichten wir zu Fuß nach ca 20 Minuten den Toplitzsee. Um zum Kamersee zu gelangen mussten wir uns mit sogenannten Plätten, traditionellen Holzbooten über den Toplitzsee fahren lassen. Zu Fuß gelangt man nicht um den Toplitzsee, zum Kammersee kommt man tatsächlich nur via Boot.

Kammersee

Zum Kammersee sind wir dann durch ein kleines Waldstück gekommen. Der See ist sehr abgelegen und wären nicht die anderen Touristen, die auch auf den Plätten mit uns unterwegs waren, wäre es sogar ruhig und idyllisch gewesen. 🙂 Ein hübsches Fleckchen ist es trotzdem. Aber zum Verweilen blieb leider gar nicht viel Zeit, da wir dann mit den Plätten wieder zurück mussten.

Eine kleine Wanderung

Mit den Plätten sind wir vorbei an Wasserfällen zurück an das westliche Ufer des Topllitzsees. Von hier aus trennten sich unsere Wege. Meine Eltern nahmen den ursprünglichen Weg zurück zum Ufer des Gundlsees, während wir einen etwas längeren Wanderweg nahmen. In Gößl trafen wir uns wieder.

Bad Ausee

Mit dem Schiff sind wir wieder über den Grundlsee zum Startpunkt zurück geschippert. Auf dem Rückweg nach Bad Goisern machten wir Halt in Bad Ausee. Wir schlenderten ein bisschen durch die Stadt und machten in einem Eiscafé ein Päuschen.

Zurück in der Pension ruhten wir uns etwas aus, bevor wir unsere Koffer packen mussten. Wir aßen zu Abend wieder in der Pension, das Essen ist dort einfach zu lecker. Den Abend verbrachten wir bei Kartenspielen auf der Terasse. Am nächsten Tag ging es bei Regen wieder gen Heimat.

Fazit

Alles in Allem war es ein sehr gelungener Urlaub. Das Wetter spielte die ganze Woche super mit: Sommer, Sonne, Sonnenschein! Die kleine Städte Hallstatt und St. Wolfgang haben es mir besonders angetan. Durch die Gassen spazieren und die für Österreich typischen Häuser bestaunen macht einfach Spaß. Die Aussichten von dem Hallstatt Skywalk auf dem Salzberg und vom Dachstein waren atemberaubend toll. Die einfache 6-Seen-Wanderung auf der Tauplitzalm war unkompliziert, die Gegend optimal für gute Fotos. Und Sessellift fahren ist sowieso klasse. Die Drei-Seen-Tour vom Grundlsee aus war ein krönender Abschluss unserer Reise.

Ich würde sofort wieder nach Österreich düsen, vielleicht auch mal zwei Wochen. Der gÖTTERGATTE ist allerdings mehr ein Küstenkind. Aber irgendwann geht es defintiv nochmal nach Österreich.

St. Wolfgang am Wolfgangsee
Five Fingers auf dem Dachstein
Toplitzsee

– ENDE –

Ein Gedanke zu „[Reise] Österreich – Grundlsee, Toplitzsee, Kammersee

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.