[Reise] Österreich – Dachstein

Ein neuer Tag im schönen Österreich. Heute wollten wir es wagen und auf den Dachstein hoch. Das Wetter war wieder perfekt. Trotz allem rieten uns die Hotelbesitzer wieder davon ab diesen Ausflug zu machen. Aber zum Glück haben wir der Aussage getrotzt und sind hoch. Es war die richtige Entscheidung. Vielleicht lag es daran, dass die beiden nicht wirklich Ortsansässige waren, sie kamen glaube ich aus Sachsen. Und haben davon vielleicht genauso wenig Plan wie wir. 🙂 Aber nun genug abgeschweift. Der Tag kann beginnen.

Rauf auf den Dachstein

Nach dem Frühstück fuhren wir mit dem Auto nach Obertraun. Von dort startete die Dachstein Krippenstein-Seilbahn. Auf der Hälfte des Weges musste man in eine zweite Bahn umsteigen. Es dauerte nicht lange und schon waren wir oben angekommen. Ich dachte ja, wenn man höher kommt wird es frischer, aber auch dort stiegen die Temperaturen in die Höhe. Wir haben aber auch wettermäßig eine super Woche erwischt.

Ein bisschen Bewegung

Oben angekommen schauten wir uns ein bisschen um und wanderten dann die kleinen Wege entlang. Hinter jeder Ecke war die Aussicht noch spektakulärer. Ich lasse einfach mal Bilder sprechen:

Five Finger

Wir wanderten zu den „Five Fingers“, einen Aussichtspunkt in Form einer Hand (fünf Finger), die sich 400 m über den Boden erheben. Am Ende eines der „Finger“ ist ein Bilderrahmen befestigt, sodass man sich im Rahmen vor dem Panorama fotografieren lassen kann. Gute Idee für eine schöne Erinnerung.

Dachstein Rieseneishöhle

Wir fuhren mit der Krippensteinbahn bis zur Mittelstation zurück und wollten dort noch in die Dachstein Rieseneishöhle. Sie ist in zwei Höhlen untergliedert. Wir besuchten bei 3°C zuerst die Mammuthöhle, aßen im Ansschluss in der Schönbergalm etwas zu Mittag und schauten dann in der Eishöhle vorbei. Beides war sehr interessant und kalt 😉

Dachstein Panorama View

Auf den Weg von der einen zur anderen Höhle konnten wir noch den Dachstein Panorama View genießen. Der Blick zwischen den Bäumen auf den Hallstätter See, bzw. die Berge im Hintergrund war einfach traumhaft.

Badespaß zum Dritten

Auch an diesem Tag sind wir noch ins kühle Nass des Hallstätter Sees gesprungen. Diesmal waren der gÖTTERGATTE und ich alleine, meine Eltern waren derweil andersweitig unterwegs.

Zum Abendessen machten wir es uns auf der Terrasse unserer Pension gemütlich. Das Essen war wieder mal grandios. Das Wetter zog sich immer mehr zu. Gegen 21 Uhr sind wir auf unser Zimmer und 21:30 Uhr fing es an zu regnen. In der Nacht gab es ein gewaltiges Gewitter. Klang wahrscheinlich gefährlicher als es im Endeffekt war.

Das war heute eine Bilderflut. Aber Bilder sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte!

Please follow and like us:

3 Gedanken zu „[Reise] Österreich – Dachstein

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.