[Reise] USA-Westen – Las Vegas III

Heute haben wir es ganz ruhig angehen lassen, schließlich sind wir im Urlaub. Am Vormittag, nachdem wir ausgeschlafen hatten, haben wir eine Infoveranstaltung zu einem neuen Resort besucht. Als Danke schön gab es Eintrittskarten für eine Show unserer Wahl. Eigentlich hätten wir gerne das Tournament of the Kings Dinner mitgemacht, aber leider findet diese Show Dienstags nicht statt. Stattdessen haben wir uns Believe, die Show von Criss Angel (ein Zauberer, Musiker, Illusionist und so weiter) angesehen. Auch wenn wir anfangs etwas skeptisch waren, da wir ein paar mal seine Show Mindfreak auf MTV gesehen hatten, so hat uns die Show trotzdem gefallen. Die Show fing aber erst um 19 Uhr Ortszeit an, also hatten wir von Mittag bis Abend nicht viel zu tun.

Gegen 13 Uhr haben wir unseren Mietwagen abgeholt. Über das Internet hatten wir schon herausgefunden, dass die Autovermietungen in Las Vegas, in der Nähe des Flughafens, ein riesiges Terminal betreiben, von wo aus die Wagen abgeholt werden können. Neben der Unterteilung nach Vermietern, sind die Wagen auch in die Klasse eingeteilt, im Falle unseres Mietwagens: Midsize SUV. Als wir uns der Choiceline (Auswahllinie) näherten, sahen wir bereits, dass diese nur sehr kurz war. Normalerweise sollten hier einige Modelle zur Auswahl stehen. Man geht dann die Reihe ab und sucht sich den Wagen aus, der einem am besten gefällt. Die Schlüssel stecken in der Fahrertür (die Autos stehen in einem gesichteren und bewachten Parkhaus). Wie bereits gesagt, war die Reihe sehr kurz. Zur Wahl standen ein silberner Pickup, oder ein roter Ford Escape. Dreimal dürft ihr raten, welches Auto wir genommen haben? Richtig den blauen Smart. Nein, Spaß beiseite. Natürlich den Ford Escape. Was sollen wir denn mit einem Pickup?!

Nach dem Steffen sich ein wenig mit dem Auto vertraut gemacht hatte, haben wir uns auf den Weg gemacht und als erstes ein Factory Outlet Center angesteuert. Tiffy hat dort auch endlich die Jeans gefunden, die sie schon lange haben wollte, aber in Deutschland nicht gefunden hat, bzw. die in Deutschland viel zu teuer war.

Nach dem Outlet Center sind wir in Richtung Hotel gefahren und dabei am berühmten Ortseingangsschild von Las Vegas vorbei gekommen.

Kurz vor dem Schild, wenn man in die Stadt reinfährt, wurde auf dem Mittelstreifen extra ein Parkplatz angelegt, damit Touristen sich dort ungefährlicherweise zu dem Schild bewegen können und nicht die Straße überqueren müssen. Nachts ist das Schild zwar kunterbunt beleuchtet, aber da wir morgen mehr oder weniger früh los wollen, sind wir nicht nochmal extra rausgefahren. Stattdessen sind wir kurz vor dem Abendbrot noch einmal den Strip entlang gelaufen und haben die ersten Souvenirs für *piep*, *piep* und *piep* gekauft. Was es ist wird aber noch nicht verraten. Danach sind wir dann ins Luxor gegangen und haben uns Criss Angels Show Believe angesehen. Anschließend sind wir zurück ins Excalibur und haben uns dort noch ein letztes Mal umgesehen, bevor es dann morgen mit unserer Rundreise richtig losgeht.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.