[Reise] London – Last Day

Heut war auch schon der letzte Tag unserer Reise. Aber unser Rückflug ging erst gegen 18 Uhr, also hatten wir zum Glück noch den ganzen Tag Zeit. Wir checkten aus und ließen unseren Koffer noch im Hotel zurück.

Westminster

Wir sind nochmal nach Westminster zum Big Ben, dem Houses of Parliament und zur Westminster Abbey gefahren um dort ein paar Stündchen zu verbringen. Es war übrigens Bombenwetter. Der Himmel war blau und die Sonne schien. Naja, wenigstens hatten wir den Tag noch zum erkunden.

Chinatown

Wir sind nochmal nach Chinatown gelaufen, damit A. sich dort noch etwas kaufen konnte.

St. Paul’s Cathedral

Zum Mittagessen gab es mal wieder Italienisch. In London ist unserer Meinung nach sowieso jedes zweite Restaurant ein Italiener. Am Anfang der Woche dachten wir schon, das Flugzeug wäre auf dem Weg nach London falsch abgebogen 😉

Anschließend sind wir mit der U-Bahn zur Saint Paul‘s Cathedral. Das ist wirklich ein beeindruckendes Gebäude, welches man auch nur sehr schwer im Ganzen aufs Foto bekommt. Die ein Hälfte war eingehüllt in ein Baugerüst, die andere aber frei.
Wir liefen dann noch zur Millennium Bridge und hatten von dort noch einen schönen Blick auf die Kuppel der Saint Paul‘s Cathedral.

Abschied

Nun war es aber auch schon Zeit unseren Koffer aus dem Hotel zu holen und uns auf dem Weg zum Flughafen zu machen. Hier mussten wir noch schnell Sachen von unserem Koffer in die Rucksäcke verteilen, weil er sonst zu schwer geworden wäre. Und dann hieß auch schon Abschied nehmen von unserem tollen Urlaub. Hier war es wirklich sehr schön und ich glaube hier fahren wir auch nochmal hin, das haben wir schon beschlossen.

Als wir wieder in Berlin gelandet waren, hat der gÖTTERGATTE uns abgeholt und wir fuhren noch etwa 1 ½ Stunden von Berlin zurück nach Leipzig. Wir, also A. und ich, haben im Auto natürlich geschlafen.

Zu Hause wartete noch eine Überraschung auf uns: ein  leckerer selbstgebackener Kuchen mit zwei Rosen und Geburtstagskerzen vom gÖTTERGATTEN. Das war ja so süß von ihm. Ich durfte auch gleich die Geschenke von meinem Schatz aufmachen.

A. musste leider noch bis zum nächsten Tag warten, denn wir sind erst einen Tag später, nachdem wir ausgeschlafen hatten mit ihr nach München gefahren, wo sie ihren Freund wieder in die Arme schließen konnte.

Im Großen und Ganzen haben wir ein paar sehr ereignisreiche Tage erlebt. Nach London wird es uns definitiv noch einmal ziehen!

Ein Gedanke zu „[Reise] London – Last Day

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.