[Nähecke] Rollkragenpulli Rom

Hey Hey,

nicht nur ein Wort zum Sonntag, nein sogar ein ganzer Beitrag. Zu allererst möchte ich sagen, dass ich es toll finde, dass die meisten Ebooks von Pech und Schwefel Städtenamen haben. Irgendwie ist das mal was anderes. Und heute möchte ich euch einen relativ neuen Schnitt von ihr vorstellen. Den Rollkragenpullover „Rom“. Hach Rom. Die Hauptstadt Italiens besuchte ich gemeinsam mit einer Freundin 2015. Das Wetter war zwar nicht optimal, aber es war ein toller Kurztrip. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann schaut doch mal unter der Rubrik Reisen. Dort findet Ihr einen Reisebericht von unserem Romaufenthalt. Aber zurück zum besonderen Rollkragenpulli von Pech und Schwefel. Ich habe mich für den Schnitt wegen der besonderen Ärmel und dem Kragen entschieden. In meinem Schrank befinden sich noch nicht viele Rollkragenpullover. Und da ich mir ja keinen kaufen möchte (ihr wisst schon – Nähen statt kaufen), musste/wollte ich mir also einen nähen. Ricarda von Pech und Schwefel stellt immer richtig tolle Fotos bei Instagram bereit, sodass man richtig Lust bekommt ihre Schnitte zu nähen.

Das Schnittmuster bietet auch noch die Kleidervariante. Ich entschied mich für die Pulloverversion. Stoff für das Kleid liegt aber schon bereit! Ich verlängerte den Pullover etwas, da ich relativ groß bin. Das Ergebnis hat die perfekte Länge.

Das besondere sind natürlich die Bishopärmel. Wenn ich den Pullover trage und auf meine Ärmel schaue kommen sie mir riesig vor. Wenn ich mich aber im Spiegel sehe oder die Fotos betrachte, finde ich sie gar nicht mehr so groß. Irgendwie finde ich die Ärmelvariante klasse. Mir gefällt das Ergebnis sehr gut. Allerdings waren sie echt anstrengend zu nähen. Also an sich habe ich das Prinzip, wie dieÄrmel zu nähen sind super verstanden, aber es wollte nicht so wie ich wollte. Das lag aber wahrscheinlich auch am Stoff. Der ist eigentlich normal dick, aber das Muster darauf ist sehr erhaben. somit hat meine Nähmaschine das Muster manchmal nicht ganz gefasst. Irgendwie schwierig zu erklären. Ich musste ein paar Versuche starten bis ich das einigermaßen ordentlich hinbekommen habe. Es sind auch noch kleine Fehler, aber die sieht man nicht. Nur ich weiß wo genau die sind. 🙂 Das Schnittmuster enthält auch noch die einfache Ärmelvariante.

Der Kragen ließ sich super annähen und liegt nicht zu eng am Hals an. Gefällt mir sehr gut.

Ich kann nur sagen: Ein super Schnitt. Der Pulli ist figurbetont, liegt aber nicht zu eng an (liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich mich jetzt von Größe 38, die ich sonst immer genäht habe, verabschieden musste). Er fällt sehr locker und ist dank meines gewählten Stoffes schön kuschelig.

Ich wünsche Euch noch einen tollen Abend!

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.