[Nähecke] Weihnachtskleid

Ich hatte da diesen schönen schwarzen, gepunkteten Jeansstretchstoff zu Hause und außerdem das Schnittmuster für ein Jerseykleid mit Uboot-Ausschnitt von Burdastyle.  So dachte ich mir am Heiligen Tag frühmorgens, zwischen Nudelsuppe kochen und restliche Geschenke einpacken, dass doch ein Weihnachtskleid eine tolle Idee wäre. Also hab ich mich ran gesetzt an die Nähmaschine und in kurzer Zeit ein schönes  elegantes Kleid genäht, welches ich am Nachmittag auch gleich zum Feste bei der Familie getragen habe. Ich muss dazu sagen, das sich der Jeansstoff wirklich sehr gut verarbeiten ließ,  deshalb ging es wahrscheinlich auch so schnell. Der Stoff hat einfach mal auf mich gehört. 😉

image

Ich habe das Kleid liebevoll „Weihnachtskleid“ getauft.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

0 Kommentare

  1. Respekt, das du dafür am 24. noch Zeit hattest. Ist ein wirklich schönes Kleid geworden.

  2. Das klingt aber auch nach einem entspannten 24. 🙂 Und wenn man einen Lauf hat, dann hat man einen Lauf. LG

  3. Pingback:[Nähecke] noch mehr Geschenke | Frische Prinzessin

Schreibe einen Kommentar zu akhimo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.