[Nähecke] Superbia kombiniert mit Shorts Frankfurt

Hallo ihr Lieben,

da bin ich wieder. Eine Weile nicht gemeldet, weil so viel los war bin ich nun wieder da. Die nächsten Wochen werden (hoffentlich) ruhiger. Und dann kommt auch schon bald der Urlaub, in dem ich dann in den Erholungsmodus wechseln kann. Da freue ich mich schon ganz besonders. Letzte Woche übrigens in der Kita einen gemeinsam Nähnachmittag angeboten. Das kam sehr gut an. Wir haben uns in erster Linie ausgetauscht, ein wenig genäht und an einer Overlock rumprobiert, die einfach nicht so wollte wie die Besitzerin. Ich Dummkopf hatte meine Nähmaschine mit, das Kabel und das Pedal aber zu Hause vergessen. Das war zum Augenrollen und Hand an die Stirn klatschen. Was solls. Es haben noch andere Eltern Interesse gezeigt und wir werden so einen Nähnachmittag auf alle Fälle wiederholen.

Heute zeige ich Euch ein Sommeroutfit. Die letzten Tage war es ja richtig heiß. Das Oberteil habe ich schon im letzten Sommer genäht, aber bis Dato nur sehr selten getragen. Letztes Jahr konnte man ja den Sommer auch in die Tonne kloppen.

Also das Oberteil ist die mittlerweile schon oft genähte Superbia von Erbsünde. Toller, klassischer Schnitt. Den nähe ich immer wieder gerne. Den Stoff ist ein leichter Baumwollstoff und ich entdeckte ihn damals im Karstadt. Er musste wegen der vielen kleinen Giraffen sofort mit. Zur Superbia muss ich gar nicht mehr viel schreiben. Sie ist ein tolles Einsteigerkleidungsstück für Nähanfänger. Man muss sich hier noch nicht mit Ärmeln rumschlagen und hat ein tolles Sommertop. Obwohl Ärmel annähen nicht schwierig ist. Ich weiß nur noch, als ich damals angefangen habe zu nähen hatten mich zu Beginn das Nähen von Ärmeln abgeschreckt. Aber, wenn man das dann einmal gemacht hat, ist es natürlich dann kein Problem mehr.

 

Die Hose ist die Shorts Frankfurt von Pech- und Schwefel. Der Stoff ist ein dünner Jeansstoff. Ich habe hier noch immer nicht die Reißverschlussvariante gewählt. Es sollte einfach schnell gehen. Deshalb wollte ich mich noch nichts Neuem tellen. Aber die nächste Frankfurtshorts wird die mit Reißverschluss. Bei dieser habe ich in das Bündchen einen Gummi reingezogen.

Tja, was soll ich sagen, die Hose scheint etwas zu groß. Aber ich wollte auch bei der Wärme eine luftig lockere kurze Hose. Einfach nicht zu eng. Ich werde das nächste Mal vielleicht trotzdem mal eine Nummer kleiner probieren. Es kommt aber sicherlich auch auf den Stoff an. Und dadurch, dass der Stoff so leicht fällt und nicht so steif ist, hängt es am Pops a bissl. Auf Arbeit zieh ich die aber total gerne an, weil wie gesagt super bequem.

So, das wars. Ich bin heute a bissl faul und häng im Moment nur zu Hause rum. Muss auch mal sein.

Schönes Wochenende Euch noch!

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.