[Nähecke] Maxikleid

Achtung, dieser Beitrag kann Spuren von Werbung enthalten, auch wenn alles selbst gekauft, selbst bezahlt, selbst genäht und sogar selbst angezogen wurde.

Hallo Ihr Lieben,

weit über einen Monat habe ich nichts mehr von mir hören lassen, aber jetzt bin ich wieder da. Ich habe viel erlebt und werde in nächster Zeit im Blog davon berichten. Jetzt habe ich aber noch ein paar hübsche, selbst genähte Teile, die ich Euch zeigen möchte.

Schon vor einiger Zeit nähte ich nach dem Schnittmuster „Superbia“ von Erbsünde ein Maxikleid.

Der Stoff aus der „Bellissimo“ Kollektion von Milliblus ist ein feiner Baumwollstoff mit hübscher Blumenborte und eignet sich hervorragend für luftige Sommeroutfits. Im Stoffgeschäfft meines Vertrauens habe ich mich sofort in dieses Stöffchen verliebt. Was ich daraus nähen wollte, wusste ich aber noch nicht. Deshalb lag er ein Weilchen nur im Regal. Dann fing die Sommerzeit an und ich sah im großem weitem Internet immer mehr lange Sommerkleider. Da wusste ich, so ein Maxikleid soll es werden. Leider ist der Rapport nicht lang genug für ein Bodenlanges Kleid gewesen, also wurde es quasi nur ein Wadenlanges Kleid, aber auf den Fotos sieht trotzdem gut aus. Und ich glaube sogar, dass diese Länge gerade voll im Trend ist.

 

Ich nähte rechts und links je eine Schlaufe dran, um einen Gürtel einziehen zu können, damit es nicht aussieht wie ein Kartoffelsack. 😉 Und fertig ist das schöne Sommerkleid. Gefällt mir richtig gut. Auch hübsch zu tragen als Ausgehkleid Abends.

Schönen Sonntag Euch!

Please follow and like us:

0 Gedanken zu „[Nähecke] Maxikleid

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.