[Nähecke] Frühlingsjacke Marrakesch

Guten Abend an alle da draußen,

es ist wieder soweit, eine weitere Woche liegt hinter uns und auch das Wochenende neigt sich schon wieder dem Ende. Ich habe manchmal das Gefühl die Zeit fliegt nur so dahin. Und schwups di wups fängt schon wieder eine neue Woche an. Und so geht es immer weiter. Und man will neben der Arbeit eigentlich so viel machen und nimmt sich noch mehr vor, schafft aber nur die Hälfte. Aber so ist es, so wird es nicht nur mir gehen, sondern jedem anderem auch. Ab nächste Woche jagt dann ein Feiertag den anderen, was zu unserem Glück auch bedeutet eine kurze Woche reiht sich an die andere. Das ist natürlich super, setzt mich aber wiederum auf Arbeit enorm unter Druck, weil so viele Festlichkeiten anstehen, die geplant und vorbereitet werden müssen. Aber wir bekommen das hin.

Und nebenbei halte ich meinen Blog am Laufen, zumindest einmal die Woche. Das reicht ja auch. Ich habe immer noch ein paar genähte Kleidungsstücke für den Urlaub, die ich Euch präsentieren möchte.
Hier zeige ich euch meine absolutes Lieblingsstück: Eine Frühlingsjacke nach dem Schnittmuster „Marrakesch“ von Pech und Schwefel.

Die Jacke nähte ich aus einem dünnen Baumwollstoff, sodass ich sie im warmen Madeira, sowie bei angenehmen Temperaturen in Deutschland als Übergangsjacke gut tragen kann. Sie ist sportlich geschnitten, doch das Blumenmuster lässt sie eleganter aussehen.

Ich wählte die Kragenvariante und bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis. Der Reißverschluss ließ sich sehr gut einnähen und dank der Schritt für Schrittanleitung konnte ich ohne Probleme das Saumbündchen annähen. Bei der nächsten Jacke werde ich trotzdem nochmal genau in die Anleitung schauen müssen. Habe schon wieder alles vergessen.

Ich finde die Jacke richtig toll. Ich habe schon von einigen Seiten zu hören bekommen, dass sie klasse aussieht. Und meine Mama hat sich für ihren Urlaub schon eine bei mir bestellt. Mir nähe ich bestimmt auch noch eine. Man kann ja schließlich nicht genug Übergangsjacken haben, nicht wahr?

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.