[Reise] Rhodos Teil 1

Hallo Welt!

Im Oktober hatten wir zwei Wochen Urlaub. Was machen? Wir entschieden uns relativ schnell eine der Griechischen Inseln zu erkunden. Aber welche? Kreta stand zuerst auf dem Plan. Da gab es aber gar nicht mehr allzu viel Hotelauswahl, es war vieles schon ausgebucht. Und so switchten wir dann um auf Rhodos. Im Reisebüro unseres Vertrauens buchten wir eine Woche All Inclusive auf Rhodos. Perfekt. Von Nürnberg aus sollte der Flug starten. Das Wetter sollte die Woche bombastisch werdern, weshalb wir viel Pool und Strandzeit einlegten. Deshalb fällt unser Reisebericht diesmal etwas kürzer aus. Ein bisschen was haben wir aber trotzdem erlebt und gesehen. Sieben Tage nur am Pool liegen wäre nicht unseres gewesen. Lest selbst und schaut Euch unsere atemberaubende Bilder der schönen Insel Rhodos an.

Ankunft

Unser Flug startete an einem Sonntag 17:00 Uhr in Nürnberg. Drei Stunden Flug, Zeitumstellung von einer Stunde und ein etwas längerer Transfer zu unserem Hotel in Kolympia (Niriides Beacht Hotel) ließ uns 23:00 Uhr einfach nur noch ins Bett fallen.

Erster Tag Montag – Erkundung Kolympia

Wir erkundeten nach einem umfangreichen Frühstück Kolympia. Wir liefen einfach drauf los und wollten ans Meer. In Kolympia selber ist nicht viel. Eine größere Straße mit Supermärkten, Souvenirshops und Restaurants, sowie Bars. Außerdem jede Menge Hotels, die aber teilweise schon geschlossen hatten. Man merkte wir waren kurz vor Saisonende dort. Aber es war trotzdem noch ein bisschen was los.

Wie gesagt, wir wollten ans Meer und liefen erstmal in die völlig falsche Richtung. Orientierung wie ne Bockwurst im Glas haben wir manchmal. Aber dank Google Maps bogen wir noch rechtzeitig ab. Wir kamen an einer Creek Chapel vorbei. Interessantes Gebäude. Wenige Meter weiter kamen wir zu einem Strandabschnitt. Liegen mit Sonnenschirmen waren unbesetzt, bzw. Liegen teilweise gar nicht mehr da. Wir spazierten etwas am Strand entland und genossen den Blick über das Meer zum Horizont und auf die Inselvorsprünge. 27° C zeigte das Thermometer, die Sonne lachte, der Himmel war wolkenlos.

Nicht weit entfernt befand sich der kleine Hafen von Kolympia in einer kleinen niedlichen Bucht. Hier graste gerade ein Esel. Die gemütlichen Tiere sollten wir auf der Insel noch öfter antreffen. Am Eingang der Bucht steht eine kleine Kapelle. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf den Hafen, das Meer und in die Bucht.

Gegen Mittag hörten wir uns erstmal von einer DERtours Reiseleiterin an, was es auf Rhodos alles zu sehen gibt und ließen uns Tipps für die Insel geben. Die Frau redete ohne Punkt und Komma und rasselte ihren Text herunter. Wir buchten eine Ausflug für den darauffolgenden Donnerstag und ließen sie von dannen ziehen. Danach aßen wir etwas zu Mittag draußen auf der Therasse. Einige Katzen leisteten uns zu jeder Mahlzeit Gesellschaft. Katzen gab es hier auf Rhodos sowieso wie Sand am Meer. Es sind teilweise Straßenkatzen, wobei die am Hotel stets gepflegt aussahen und vom Personal auch nicht weggescheucht wurden.

Den Nachmittag verbrachten wir am Hotelpool.

Tag Zwei Dienstag – Eine kleine Wanderung

Nach dem Frühstück sind wir Richtung Norden den Strand entlang spaziert. Badegäste waren sehr wenige bis gar nicht am Strand, wegen Ende der Saison nehme ich an. Denn ich habe im Internet auch andere Bilder gesehen. Volle Strände in der Hauptsaison. Wir empfanden es als sehr angenehm – so fast allein. Wir legten uns an den Strand, sonnten uns, der gÖTTERGATTE sprang auch mal in das ruhige Meer. Es war richtig entspannt.
In Kolympia ist übrigens die Eukalyptus Street die bekannteste Straße. Sie ist umsäumt von Eukalyptusbäumen. Aufgrund meines beginnenden Hustens suchte ich eine Apotheke auf und habe mir dort eine Eukalyptussalbe zum einreiben gekauft. Ging am nächsten Tag auch schon etwas besser.

Zum Mittag im Hotel begleitete uns wieder eine kleine Katze.
Am Nachmittg lagen wir noch ein-zwei Stunden am Pool bevor wir uns gegen 16:00 Uhr nochmal Richtung der kleinen Bucht vom Tag zuvor machten. Wir sind die Hügel nach oben gewandert und hatten von dort einen tollen Blick in die Bucht und über die Hügellandschaft Rhodos sowie auf das Meer. Traumhafte Aussichten!

Das war auch schon der erste Teil unseres Rhodosurlaubs. Der zweite und dritte Teil unserer Reise folgt im Laufe der nächsten Tag.

Please follow and like us:
error

Ein Gedanke zu „[Reise] Rhodos Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.